Hypnotherapie

In der modernen Hypnotherapie, die im Wesentlichen auf den amerikanischen Psychiater Milton Erickson (1901-1980) zurückgeht, wird Hypnose bzw. Trance
als Bewusstseinszustand verstanden, den die meisten Menschen aus dem Alltag kennen:

Tagträumen, Entspannung erleben, im Urlaub relaxen, aber auch konzentriert/gefesselt bei einer Tätigkeit sein.

Die Hypnotherapie nutzt die Fähigkeit zur Trance um auf dieser Bewusstseinsebene Veränderungen zu erreichen. Das kann einfach der besseren Entspannung dienen, innere Suchprozesse und Ideen anregen, körperliche und seelische Heilungsprozesse auslösen, unangenehme Erlebnisse leichter verarbeiten helfen oder für andere konkrete Ziele (Prüfungen, sportliche Leistungen, öffentliche Auftritte, Angstbehandlung) genutzt werden.

Die Wirksamkeit der Hypnotherapie ist wissenschaftlich erwiesen.

Die Krankenkasse übernimmt 15 minütige Hypnosesitzungen wenn eine entsprechende psychische oder körperliche Erkrankung vorliegt. Eine ausschließlich hypnotherapeutische Behandlung oder Hypnose zur Prüfungsvorbereitung oder um sportliche oder andere Leistungen zu verbessern, wird nicht von der gesetzlichen/privaten Krankenkasse übernommen.